Empl Quirin

dutzend

Quirin Empl wurde 1980 in Obertaufkirchen (Oberbayern) geboren. Er lebt und arbeitet in München. Von 1999 bis 2002 machte er eine Ausbildung zum Fotografen bei Peter Litvai in Landshut. Seit 2006 studiert er an der Akademie der Bildenden Künste München in der Klasse Res Ingold und erhielt für das Wintersemester 2009 ein Auslandsstipendium an der Istanbul Bilgi Üniversitesi.

Neben den Gemeinschaftsarbeiten mit Martin Mayer entwickelt er mit Hilfe verschiedenster Medien Methoden, die die Realität mit ihren Gesten, Symbolen und Phänomenen hinterfragen. So werden etwa Fotografien übereinander gelegt und damit selbst zum Filter für eine sonst unsichtbare Seite der Wirklichkeit.

Ausstellungen (Auswahl): VS, Villa Stuck, Ricochet#5, München (2011); AG, Akademiegalerie, München (2011); kleines_k, Akademie der Bildenden Künste München, Preisträger der Jahresausstellung zusammen mit Martin Mayer (2010); Die Schöne und das Biest, Videoscreening anlässlich des Preises der LfA Förderbank Bayern, Gasteig, München (2010); EXIT [Ausgang] – Ein begehbares Sprachgehäuse, Lothringer 13, München (2010); Hermetisch Zwart, Noordkaap, Dordrecht, Niederlande (2010); Dazwischen (Einzelausstellung), Litvai Galerie für Fotografie, Landshut (2009); Blote Voeten, King Kong Galerie, Den Haag, Niederlande (2008); Foreign Affairs, Galerie K:ssa Huittisissa, Huittinen, Finnland (2007).

quirin empl | flachware

mayer+empl