Sauna

„Sauna“ fand im MaximiliansForum am 18.1.2018 statt.

In der Maximiliansstraße gibt es ein Tauchbecken.
Von Zeit zu Zeit werden frische Aufgüsse die Luft in Schwingung
versetzen. Hitzewallungen werden fühlbar. Sie treffen auf
den kalten Zug und kondensieren an der Leerstelle von Privatem und Öffentlichen – ein Wechselspiel von Heiß und Kalt. Die
Scheiben beschlagen. Ein bloßes Handtuch bedeckt die Blamagé. Ein Abkühlbecken steht bereit. Temperamente werden
angeglichen. Die Bademeisterin achtet auf die Einhaltung der Regeln.

Die Klasse Ingold versuchte, in einer eintägigen Veranstaltung
eine Annäherung an den Ort Sauna schaffen – eine Einrichtung, die
viele gesamtgesellschaftliche und menschliche Themen auf
kleiner Fläche behandelt. In einer performativen, installativen und medialen Aufführung treffen zahlreiche gegensätzliche
Prinzipien aufeinander: gleichzeitig heiß/kalt, innen/außen, nackt/bekleidet, öffentlich/privat.